Zweck und Ziele

Das Historikerinnennetzwerk Schweiz ist ein Verein zur Förderung von Frauen* in den Geschichtswissenschaften, der sich 2019 als gemeinnützige Organisation gebildet hat. Der Verein dient der Vernetzung von Historikerinnen* in der Schweiz, die in wissenschaftlichen oder privatwirtschaftlichen Zusammenhängen, in der Verwaltung oder selbstständig tätig sind und setzt sich für Geschlechterparität und die Gleichstellung von Frauen* in den Geschichtswissenschaften auf allen akademischen und anderen beruflichen Ebenen ein.

Ziele sind gemäss Vereinsstatuten der Aufbau eines Netzwerks, von dem Historikerinnen* profitieren können, das Organisieren von Tagungen und Workshops, an denen Historikerinnen* sich vernetzen und Kooperationen eingehen können, Bereitstellung wichtiger und aktueller Informationen zum Forschungsstand, unentgeltliche karrierestrategische Beratung und Mentoring sowie die Zusammenarbeit mit Organisationen in der Forschung, der Privatwirtschaft und der Verwaltung. Zudem soll ein Blog etabliert werden, auf dem Historikerinnen* ihre Arbeit publizieren und sichtbar machen können. Die Förderung von Digital History ist ein Kernanliegen des Vereins, weil dieses Forschungsfeld in den Geschichtswissenschaften an Wichtigkeit gewinnt und es essenziell ist, dass Historikerinnen*, welche mit Digital History arbeiten, sich darin zentral positionieren.

Wir möchten auch niederschwellige Gefässe zur Vernetzung etablieren. Beispielsweise soll in regelmässigen Abständen ein Netzwerk-Lunch in verschiedenen Städten der Schweiz Historikerinnen* in ungezwungenem Rahmen die Möglichkeit zum Austausch bieten.